Gründungsjahr: 2004
Stifter: Ehepaar Helga und Erwin Hartl
Stiftungskapital: 355.400 Euro
Fördersumme 2019: 8.000 Euro
geförderte Projekte 2019: Datei

Die Stiftung unterstützt innovative, interfakultäre Projekte auf den Gebieten der Onkologie, der Rheumatologie (bevorzugt mit pädiatrischen Schwerpunkt) und der Wissenschaftsethik. Die Förderung bezieht sich auf die Auszeichnung von Dissertationen und Habilitationen im Rahmen von wissenschaftlichen Wettbewerben, auf Forschungseinrichtungen und -projekte, die Fortbildung von Wissenschaftlern sowie auf Veranstaltungen.