Gründungsjahr: 1994
Stifter: Prof. Dr. Helmut Altner
Stiftungskapital: 1.169.100 Euro
Fördersumme 2020: 18.000 Euro
Projektzusagen 2020: Datei

Stiftungszweck ist die Förderung von künstlerischen und kulturellen Zielen.

„Die Universitätsstiftung Pro Arte wurde mit dem Ziel gegründet, Projekte im Grenzbereich zwischen Wissenschaft und Kunst an der Universität zu fördern. In der Kunstgeschichte, der Musikwissenschaft und den Literaturwissenschaften, aber auch in der Archäologie sind Kunstwerke Gegenstand wissenschaftlicher Analyse und der Lehre. Dabei ist die unmittelbare Auseinandersetzung mit Werken und Künstlern unverzichtbar. Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen und Seminare mit Komponisten und Autoren müssen möglich sein. Dafür fehlt aber die finanzielle Ausstattung, wie auch für ein künstlerisches Engagement von Studierenden und Professoren, zum Beispiel in Musikensembles oder Schreibwerkstätten, keine Mittel bereitstehen. Pro Arte will diesem Notstand abhelfen.“

So begründet Prof. Dr. Helmut Altner, ehemaliger Rektor der Universität, sein privates Engagement.

Unterstützt werden Projekte aus der Kunstgeschichte und Kunsterziehung, der Musikwissenschaft und -erziehung sowie der Literaturwissenschaft. Auch das Universitätsorchester, der Universitätschor, das UniJazzOrchester und das Studententheater stehen mit im Förderfokus.

In 2019 wurde anlässlich des 25. Jubiläums der Stiftung der Pro Arte-Preis verliehen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis ging zu gleichen Teilen an Herrn Goerke, Leiter der Orchester der Universität Regensburg, und an das Symphonieorchester der Universität Regensburg. Überreicht wurde der Preis am 21. November 2019 im Rahmen des Benefizkonzerts der Freunde der Universität Regensburg e. V. und der Ehem. Studierenden der Universität Regensburg e.V.